Wir sind 4 junge Frauen, die alle eine Lungenembolie bekamen, nachdem wir eine drospirenonhaltige Pille von Bayer eingenommen hatten. Wir möchten darauf aufmerksam machen, dass das Schicksal einer Thrombose, Lungenembolie oder eines Schlagfalls vielen und oft auch sehr jungen Frauen widerfahren kann, auch Frauen, die eigentlich keiner Risikogruppe angehören. Wir möchten Schluss machen mit dem Mythos, ein „Einzelfall“ zu sein.

Wonnie, 35

Pille: Leios Wirkstoff: 0,1 mg Levonorgestrel, 0,02 mg Ethinylestradiol Einnahmedauer: 6 Jahre Symptome: Erbrechen, Schwindel, sehr starke Kopfschmerzen Diagnostiziert: Sinusvenenthrombose  Raucher: Nein Übergewicht: Ja   Mein Erfahrungsbericht: Ich hatte im September 2013 eine Sinusvenenthrombose und nehme bis heute Marcumar. Auslöser soll die niedrig dosierte Pille gewesen sein. Andere Ursachen wurden jedenfalls keine gefunden. Ich hatte…

Risiko Pille Antibabypille

Pillen-Drama um Céline

SRF, Der Club Célines Schicksal erschüttert die Schweiz: Die damals 17-Jährige nahm 2008 die Pille «Yasmin» und erlitt eine schwere Lungenembolie. Seither ist Céline schwerstbehindert. Bei Mona Vetsch diskutieren Betroffene und Fachleute über die Risiken der Pille und darüber, wer die Verantwortung trägt.