Wir sind 4 junge Frauen, die alle eine Lungenembolie bekamen, nachdem wir eine drospirenonhaltige Pille von Bayer eingenommen hatten. Wir möchten darauf aufmerksam machen, dass das Schicksal einer Thrombose, Lungenembolie oder eines Schlagfalls vielen und oft auch sehr jungen Frauen widerfahren kann, auch Frauen, die eigentlich keiner Risikogruppe angehören. Wir möchten Schluss machen mit dem Mythos, ein „Einzelfall“ zu sein.

Katrin, 22

Pille: Valette Wirkstoff: 2 mg Dienogest, 0,03 mg Ethinylestradiol Einnahmedauer: 12 Jahre Symptome: Atemnot, schmerzendes, stark geschwollendes Bein Diagnostiziert: Beidseitige Lungenembolie, mehrstufige Thrombose Raucher: Nein Übergewicht: Ja   Mein Erfahrungsbericht: Circa eine halbe Woche lang bemerkte ich Schmerzen in meinem linken Bein. Die ich zunächst als Zerrung abtat. Ich wärmte und kühlte es abwechselnd, die…

Lena, 29

Pille: Maxim Wirkstoff: 2 mg Dienogest, 0,03 mg Ethinylestradiol Einnahmedauer: mehrere Jahre mit Pause Symptome: Kopfschmerzen Nebenwirkung: Sinusvenenthrombose Raucher: Nein Übergewicht: Nein   Mein Erfahrungsbericht: Nach andauernden Kopfschmerzen eine Woche lang MRT in der Notaufnahme eines Krankenhauses mit angeschlossener Neurologie. Dabei wurde eine Sinusvenenthrombose rechts festgestellt (Verschluss einer der großen abführenden Hirnvenen). Nach einer Woche…

Bayer Umsatzbericht 2015

Der Umsatz mit den Antibabypillen YAZ, Yasmin und Yasminelle sind im Jahr 2015 im Vergleich zum Vorjahr gesunken. Während Bayer 2014 noch 768 Mio. Euro mit den Pillen einnahm, sind es im Jahr 2015 „nur“ noch 706 Mio. Euro. Bayer äußerte sich dazu im Geschäftsbericht 2015 wie folgt: „Das Geschäft mit unseren oralen Kontrazeptiva yaz™ /…